Grußwort

 

Msgr. Ferdi Vater, Vorsitzender der PAX-Vereinigung

Liebe Mitbrüder und Interessierte!

Die "Pax-Vereinigung katholischer Kleriker" ist schon mehr als 100 Jahre alt.Gegründet wurde Sie damals als Lebenshilfe für Priester, Diakone und kirchlische Mitarbeiter um Ihren Lebensstandard zu verbessern.

Das war von Erfolg gekrönt. Heute ist das in dieser Form nicht mehr nötig. Im Laufe der Jahrzehnte blieb die hohe Anzahl der Mitglieder Konstant. Wir sind zu einer solidargemeinschaft geworden, die unsere Angebote gerne in Ihrem kirchlichem Dienst annehmen. Die Vereinigung ist selbstständig, Sie gehört nicht in die Verwaltung der bundesweiten Bistümer. Die Bischöfe begegnen uns mit großer Hochachtung. Das gibt uns Antrieb, weiterhin für und miteinander unseren Dienst zur Freude der Menschen zu leisten.

Es stellt sich die Frage: Wieso sollte es 100 Jahre nach der Gründung immer noch interessant sein, Mitglied bei der PAX-Vereinigung zu werden? 

Dazu möchte ich das Grußwort des damaligen Kardinals Höffner zum 80-jährigen Bestehen der PAX-Vereinigung zitieren:

„Die geistigen Ideale, welche zur Gründung der PAX-Vereinigung geführt haben, sind geblieben, wenn auch die äußeren Formen sich hier und da gewandelt haben. Zu diesen geistigen Werten gehören vor allem die brüderliche Liebe und die Solidarität. Die Gründer haben der Vereinigung den Namen "PAX" gegeben. Wir wissen, dass der Friede zutiefst ein Heilsein vor Gott bedeutet, ein Geschenk der göttlichen Liebe ist. Solidarität und Hilfsbereitschaft aber sind Früchte des Friedens.“

Die erwähnten Ideale waren und sind die, welche die Mitglieder der Gründungskommission am 22 Februar 1905 beschlossen: „Es soll ein caritativer Hilfsverein für Priester gegründet werden - als eingetragener Verein im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches. Der Zweck des Vereines soll sein, den Mitgliedern auf dem Gebiete des Versicherungswesens, wie auf dem Gebiete der sozialen Wohlfahrten überhaupt, Erleichterung und Unterstützung zu verschaffen und Mittel bereitzustellen, um Priester - die sich in besonderen Notlagen befinden - zu unterstützen.“

Nach wie vor, auch nach 100 Jahren, verfolgt die PAX-Vereinigung unter dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ diese Ideale und unterstützt seine Mitglieder folgendermaßen:

 

-         Mithilfe und Vorsorge für unterstützungsbedürftige Kleriker, Klerikerkandidaten, Ordensleute und andere Personen, die im Dienst der katholischen Kirche stehen oder längere Zeit gestanden haben oder sich auf einen solchen Dienst vorbereiten. Von den 36,00 € Mitgliedsjahresbeitrag werden 6,00 € von der PAX-Vereinigung an die PAX-Hilfe zur Verwirklichung ihrer Zwecke weitergeleitet. Der Betrag von 10,00€ wird für die Erstellung und den Vertrieb der hauseigenen Vereinszeitschrift „PAX-Korrespondenz“ verwendet. Alle höheren Einzahlungen als 36,00 € Jahresbeitrag der von den Mitgliedern überwiesen  wird, fließen automatisch in die PAX-Hilfe e.V ein. Sie helfen uns so - um weiterzuhelfen!

-    Für Spenden über 100 € oder auf Wunsch übersenden wir eine Zuwendungsbestätigung.

-    Kostenloser Krankenrückholdienst aus dem Ausland (weltweit). Interessant nicht nur für junge Geistliche und Laien, die gerne reisen, um Land und Leute kennenzulernen.

-    Preisermäßigung bei Buchung in unseren PAX-Gästehäusern in Unkel am Rhein, auf der Insel Juist (Nordsee) und in Wallgau (Oberbayern).

-    Kostenlose Auskunft bei Testamenten und Erbschaftsangelegenheiten für Geistliche

-    Kostenlose Auskunft und Beratung sowie Abschlüsse von Versicherungen aller Art bei außergewöhnlich niedrigen Vorzugskonditionen bei der PAX-Versicherungsdienst GmbH.

-    Kostenlose Auskunft in Rechts- und Steuerfragen.

-    Grabpflegeverträge können bundesweit zu niedrigen Bearbeitungsgebühren und günstigen Konditionen mit der PAX-Grabpflegedienst GmbH abgeschlossen werden.

-    Quartalmäßige Informationen in der Vereinszeitschrift „PAX-Korrespondenz“ über Vereinsangelegenheiten, katholische Anregungen von unseren Mitgliedern und Informationen aus Kirche und Welt.

      Die PAX-Korrespondenz ist die einzige Zeitschrift, die für alle Diözesen Deutschlands Weihejubiläen und Sterbedaten unserer Priester veröffentlicht.

 

 

Kardinal Sandri mit Msgr. VaterAls Mitglieder können auch Laien, die sich in der christlichen geprägten Atmosphäre unserer Gemeinschaft wohlfühlen, aufgenommen werden.

Ich hoffe, dass ich mit diesen vorteilhaften Angeboten der Mitgliedschaft Ihr Interesse geweckt habe und würde mich sehr freuen, auch durch Ihre mündliche Propaganda neue Mitglieder in der PAX-Vereinigung begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

Für Ihre freundliche Unterstützung danke ich Ihnen. 

Ihr

Msgr. Ferdi Vater (Erster Vorsitzender)

 

[Startseite] [Grußwort] [Gästehäuser] [PAX-Hilfe] [Kontakt]

Wenden Sie sich mit Kommentaren oder Fragen bezüglich der Site an Webmaster@pax-vereinigung.de
© Copyright, PAX-Vereinigung kath. Kleriker e.V., Köln, alle Rechte vorbehalten.